Siegbert Remberger spielt Gitarrenmusik aus Spanien und Südamerika


"Siegbert Remberger zeichnet eine poetisch–musikalische Weisheit auf hoher Ebene aus! Er tritt seinem Publikum auf sehr individuelle Weise gegenüber und bringt Darbietungen von höchster künstlerischer Reife!“ Mit diesem Satz beschrieb Oscar Ghiglia, einer der führenden Gitarristen unserer Zeit, Siegbert Remberger nach seinem Solistenkonzert in Basel.

Der 1962 geborene Gitarrist studierte an der Würzburger Musikhochschule zum Diplommusiker. Nach einem Aufbaustudium an gleicher Stelle begann er ein Studium in der Schweiz bei Oscar Ghiglia, das er 1994 mit der höchsten Auszeichnung beendete, dem Solistendiplom.

Stipendien zu Meisterkursen bei Alvaro Pierri eröffneten ihm eine umfassende Einsicht in die lateinamerikanische Gitarrentradition. Siegbert Remberger war Preisträger bei internationalen Wettbewerben, wie etwa in Carpentras in Südfrankreich 1997. Heute ist er in erfolgreicher Konzerttätigkeit als Solist - auch mit Orchesterbesetzung - in ganz Europa unterwegs. Darüber hinaus unterrichtet er an der Universität in Würzburg und gibt Meisterkurse.

„Endlich wieder einmal ein Lichtblick in der Gitarrenlandschaft“, so äußerte sich Dr. Rudolf Werner vom Bayerischen Rundfunk nach der ersten Aufnahme mit Siegbert Remberger. Viele Rundfunkproduktionen sind seitdem entstanden, da ihn mit dem Bayerischen Rundfunk eine besonders enge Zusammenarbeit verbindet. Zahlreiche Konzerte sind bisher aufgezeichnet und ausgestrahlt worden.

Eine Künstlerpersönlichkeit, die sich unwiderstehlich in die Gemüter  des Publikums einspielt, so beschreibt die Presse Siegbert Remberger. Seine 10 CD Einspielungen sind bei „ambitus records“, „milo music“ und „Siegbert Remberger Musikproduktion“ erschienen.

Siegbert Remberger spielt in der ersten Konzerthälfte Gitarrenmusik des Spaniers Fernando Sor (1778-1839). Im zweiten Teil hören Sie zwei der Canciones Catalanas von Miguel Llobet Solés (1878-1938) sowie einige Stücke des argentinischen Gitarristen und Komponisten Máximo Diego Pujol (geb. 1957), der vom Tango und von Astor Piazzolla beeinflusst ist.


Ticket online bestellen


1 Abend, 21.09.2019
Samstag, 19:00 - 22:00 Uhr
FV 01
Eintrittspreis:
15,00

Mitglieder: 13,00 €
Ermäßigt: 11,00 €

Volkshochschule Weißenburg und Umgebung e.V.

Pfarrgasse 4
91781 Weißenburg

Tel.: 09141 907322
Lage & Routenplaner