©ThomasWeber

ENCORES - Von Chopins „Fantaisie-Impromptu“ bis zu Sindings „Frühlingsrauschen“

Gesprächskonzert mit Thomas Taliesin Weber (Klavier)
Sie steht nicht im Programmheft, wird aber vom Publikum immer sehnlichst erwartet und zumeist erklatscht: die ,Zugabe‘!
Das Stück, das ein Pianist im Anschluss an sein Konzertprogramm für sein Publikum zum Besten gibt, bietet oft besondere Momente der Inspiration und Gelöstheit.
Warum nicht ein ganzes Konzertprogramm aus solchen Lieblings-Stücken zusammenstellen, denkt sich der Pianist, Komponist und Musikwissenschaftler Thomas T. Weber, der sein Publikum nicht nur durch sein brillantes Klavierspiel, sondern auch durch seine charmanten Erläuterungen, die die von ihm interpretierten Kompositionen anreichern, unterhält.
Wie einst die legendäre LP-Kompilation von Vladimir Horowitz nennt Weber sein im Jahr 2016 konzipiertes Klavier-Solo-Programm ,ENCORES‘ und spielt Rachmaninow, Chopin, Liszt, Skrjabin, Sinding, eine eigene Transkription von Tarregas ,Recuerdos de la Alhambra‘ und auch die ein oder andere Eigenkomposition.
Freuen Sie sich auf pianistische Perlen vom „Fantaisie-Impromptu“ bis zum „Frühlingsrauschen“.
Und, wenn Sie möchten, gibt‘s auch eine „Zugabe“.

Thomas Taliesin Weber zählt zu den vielseitigsten Pianisten seiner Generation. Als Komponist und Arrangeur bewegt er sich zudem zwischen verschiedenen musikalischen Genres. Er komponierte, produzierte und arrangierte Musik für Hörspiele, Industriefilme, Film und Fernsehen. Auszüge seiner Klaviermusik veröffentlichte er auf zwei Solo-CDs.
Seit 2004 kombiniert Weber die von ihm interpretierte Klaviermusik mit musikwissenschaftlichen Untersuchungen hinsichtlich musikalischer Symbolik. Seine Klavierabende umrahmt er unterhaltsam mit Erläuterungen zur Musiksymbolik und bietet seinen Zuhörern einen Einblick in die Möglichkeiten, auf welche Weise Komponisten wie beispielsweise Joseph Haydn und Wolfgang Amadé Mozart Symbolik der „Königlichen Kunst“ in ihren Kompositionen codiert haben könnten. Seit den beiden Jubliäumsjahren 2010 und 2011 interpretiert Thomas Taliesin Weber von ihm moderierte KlavierSoloAbende mit Kompositionen von Frédéric Chopin und Franz Liszt.

Das etwa einstündige Konzert ohne Pause findet als Gemeinschaftsveranstaltung mit Prof. Walter Doerfler im Rahmen seines 6. Weißenburger Symposiums statt, auf dem sich Experten aus aller Welt über das Thema “Genome-wide Epigenetic Profiles” austauschen.




1 Abend, 02.09.2021
1 Termin(e)
VW 1301
Kulturzentrum Karmeliterkirche, Großer Saal, Luitpoldstraße 9, 91781 Weißenburg
Eintrittspreis:
10,00

Mitglieder: 8,00 €
Ermäßigt: 6,00 €

vhs Weißenburg und Umgebung e.V.

Pfarrgasse 4
91781 Weißenburg

Tel.: +49 9141 907322
info@vhs-weissenburg.de
Lage & Routenplaner