Sklaverei: Eine globale Perspektive

vhs.wissen live
Neben Familie und Religion gehört Sklaverei zu den wohl am weitesten verbreiteten sozialen ??? der Menschheitsgeschichte. Während Sklaverei typischerweise vor allem mit der Plantagensklaverei in den amerikanischen Südstaaten verbunden wird, verbergen sich hinter diesem Begriff eine Vielzahl von Konstellationen, Praktiken und Abhängigkeitsverhältnissen. Sklaverei fand sich in vielen Teilen der Welt und zu allen Zeiten und sie ist bis heute nicht vorbei. Vor diesem Hintergrund zeichnet der Vortrag an einigen Beispielen die Geschichte der Sklaverei von der Antike bis ins 21. Jahrhundert nach.

Prof. Dr. Andreas Eckert ist Historiker und Afrikawissenschaftler an der Humboldt Universität Berlin. 2007 war er Gastprofessor an der Harvard University.


So funktioniert vhs.wissen live:
  • Die Veranstaltungen werden ausschließlich LIVE im Internet gestreamt.
  • Ein anschließender Live-Chat bietet die Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen.
  • Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.
  • Sie müssen sich für jeden Vortrag einzeln anmelden.
  • Nach der verbindlichen Anmeldung wird Ihnen der Link zu den Livestreams spätestens einen Werktag vor der Veranstaltung per E-Mail zugesandt. Bitte achten Sie darauf, dass Sie bei der Anmeldung die richtige E-Mail-Adresse weitergeben.
  • Anmeldeschluss ist 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung.

Idee und Konzeption:
Claus Lüdenbach, VHS im Landkreis Erding
Christof Schulz, VHS SüdOst im Landkreis München


Hochkarätige Vorträge von Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft digital verfolgen und anschließend live mit Ihnen diskutieren - das bietet vhs.wissen live!
Anmeldeschluss: 22.03.2021

1 Abend, 24.03.2021
Mittwoch, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Prof. Dr. Andreas Eckert
W 18
Livestream (Internet)
kostenfrei

Belegung: 
 (Plätze frei)

vhs Weißenburg und Umgebung e.V.

Pfarrgasse 4
91781 Weißenburg

Tel.: +49 9141 907322
info@vhs-weissenburg.de
Lage & Routenplaner